Elac Debut 2.0 A4.2 Dolby Atmos® Lautsprecher

Info:

Die Dolby Atmos-Technologie erweitert die Klanglandschaft zu einer nahezu unglaublichen, naturgetreuen 3D-Umgebung. Verbunden mit Dolby Atmos-kompatiblen AV-Receivern sorgt der Debut A4.2 auf dem Regal oder auf einem Hauptlautsprecher für ein dreidimensionales Klangerlebnis, das Sie in den Mittelpunkt von Musik und Filmgeschehen versetzt.

Alle Spezifikationen

Physikalischen Eigenschaften
Gewicht 2,3 kg
Abmessungen(HxBxT) 234 x 180 x 125 mm
Treiber
Bauform Geschlossen 2-Wege, konzentrisch
HT 12,5 mm Polymekalotte
TT 100 mm Konus, aramidfaserverstärkt
Lautsprecher Technische Daten
Frequenzbereich 180 – 20000 Hz
Empfindlichkeit 85 dB bei 2,83 V/m
Impedanz 6 Ohm
Übergangsfrequenzen 5000 Hz
Empfohlene Verstärkerleistung 20 - 80 W

Neuer Hochtöner mit Deep-Spheroid Waveguide (auch bei B/C/F)

Der neue Seidenkalottenhochtöner verfügt über eine hochflexible Gewebesicke und bietet einen erweiterten Frequenzbereich bis 35.000 Hz für eine noch natürlichere Hochtonwiedergabe. Der Waveguide verbessert die Richtwirkung und eliminiert Beugungseffekte, die bei herkömmlichen quaderförmigen Gehäusen unvermeidbar sind.

 

 

Neue Tieftöner mit aramidfaserverstärkter Membran

Die überarbeitete Form des aramidfaserverstärkten Membrankonusses weist eine höhere Steifheit und hervorragende Dämpfungseigenschaften auf, die denen von Polypropylen- oder Papiertreibern weit überlegen sind. Die höhere Festigkeit wiederum erlaubt eine höhere Flexibilität im Design, um einen gleichmäßigeren, erweiterten Frequenzgang zu erzielen.

 

Einfachere Platzierung durch neue Gehäuse

Die stabilen MDF-Gehäuse mit Vinyl-Finish bieten, dank Innenverspannung, eine höhere Steifheit und Festigkeit, wodurch Gehäusevibrationen und unerwünschte tonale Verfärbungen entscheidend reduziert werden konnten. Durch die Platzierung der Bassreflexrohre auf der Frontseite sowohl des Regal-, als auch des Center-Lautsprechers, lassen sich die Lautsprecher auch in Bücherregalen oder an der Wand platzieren, ohne Kompromisse bei der Basswiedergabe eingehen zu müssen.