KEF R2c Center-Lautsprecher

Info:

Nicht verfügbar. Neues Modell: KEF R2 Meta

Alle Spezifikationen

Physikalischen Eigenschaften
Gewicht 16,9 kg
Abmessungen(HxBxT) 175 x 550 x 309 mm
Liefergewicht 18,64 kg
Versandabmessungen (HxBxT) 311 x 682 x 432 mm
Treiber
Bauform Uni-Q Treiber
HT 25 mm (1in.) belüftete Aluminiumkalotte
MT 125 mm (5in.) Aluminium-Membran Bass-Treiber
TT 2 x 130 mm (5.25in.) Hybrid-Aluminium
Lautsprecher Technische Daten
Empfindlichkeit (2,83 V / 1 m) 87 dB
Impedanz 8 Ω (min. 3,2 Ω)
Empfohlene Verstärkerleistung 15 - 200 W

In einem Heimkino arbeitet der Centerlautsprecher am härtesten. Er treibt die Geschichte voran, indem er Stimmen und den größten Teil der Action auf dem Bildschirm wiedergibt. Die R2c reproduziert mit dem gleichen Uni-Q wie in den Hauptlautsprechern jede Nuance und ist dabei klanglich dem Rest der Serie vollkommen angeglichen. Zum Einsatz kommen ein 125 mm (5 Zoll) Mitteltöner und ein 25 mm (1 Zoll) Aluminium-Kalotten-Hochtöner. Durch die zwei 130 mm-Tieftöner reicht die R2c in enorme Tiefen und sorgt dafür, dass der Zuhörer jeden einzelnen Ton wahrnehmen kann.

Uni-Q
Der Einsatz eines Hochtonlautsprechers im akustischen Zentrum des Mitteltonlautsprechers bringt uns näher an das akustische Ideal einer Punktschallquelle. Die neue R-Serie verfügt über den neuen Uni-Q Treiber der 12. Generation, der mit KEFs selbst entwickeltem Simulations- und Analysetool entwickelt wurde. KEFs Akustikingenieure konnten Verfärbungen durch Vermeidung von Resonanzen im Übergangsspalt zwischen Hoch- und Mitteltöner des Uni-Q-Treibers senken. Die daraus resultierende Klangwiedergabe ist noch präziser und sorgt für eine deutlich bessere Stereo-Abbildung.

SHADOW FLARE
Der “Shadow Flare” stammt direkt von der Reference-Serie ab und stellt eine innovative Methode dar, um schädliche Beugungen an Gehäusekanten im Hochtonbereich zu verringern. Beim “Shadow Flare” handelt es sich um eine präzise profilierte Schall-Reflexionsfläche, welche den Punktschallquellen-Effekt des Uni-Q verstärkt. Der Hochtonlautsprecher liegt dadurch nicht mehr im Reflexionsbereich der Gehäusekanten, so dass an diesen Punkten der potentiell höchsten Beugung ein „Schattenbereich“ erzeugt wird. Durch diese konstruktive Maßnahme können unter anderem mehr Details von Percussions- oder auch von Saiten-Instrumenten wahrgenommen werden.

NIEDERFREQUENZ-TREIBER
Der Bass ist die musikalische Grundlage auf der alles basiert, weswegen die Verbesserung der Bassleistung ein wesentlicher Baustein eines einwandfreien Klangs ist. Die Membranen der R-Serie sind zweiteilig aufgebaut, wobei eine flache, konkave Aluminiumfolie auf einer Papiermembrane aufgebracht wurde. Die daraus resultierende Steifigkeit, kombiniert mit der einzigartigen Geometrie, liefert eine Bewegung, die – ähnlich wie bei dem Kolben eines Motors – für Druck und Geschwindigkeit sorgt. Um diese besonders leistungsfähige Membrane anzutreiben hat KEF das Magnetsystem komplett neu entwickelt, um ein noch gleichmäßigeres Magnetfeld zu schaffen. Das Endergebnis ist überwältigend.

GEHÄUSEAUFBAU
Für hervorragenden Klang ist ein stabiles Gehäuse notwendig. Der neuen R-Serie kommt eine neue Schwingungsdämpfung zu Gute. Dieses System nutzt interne Klammern, die mit einer dämpfenden Schnittstelle verbunden sind. Die Dämpfung löst unerwünschte Schwingungen äußerst effektiv auf, die sonst die Musik auf ungewollte Weise verändern würden.

TECHNOLOGIE DES FLEXIBLEN BASSREFLEX-ROHRS
Bei der Erzeugung eines tiefen, deutlichen Basses spielt das Design des Bassreflex-Rohrs eine wichtige Rolle. Die Bassreflex-Rohre der R-Serie verfügen über eine innovative, flexible Wandung. Mit Hilfe der Computational Fluid Dynamics wird die Öffnung und das Profil jedes Ports berechnet, um Turbulenzen zu vermeiden, während das flexible Bassreflex-Rohr verhindert, das Längsresonanzen den Mitteltonbereich verfärben.